warning icon
YOUR BROWSER IS OUT OF DATE!

This website uses the latest web technologies so it requires an up-to-date, fast browser!
Please try Firefox or Chrome!

Deprimierendes, enttäuschendes und trauriges Gefühl, wenn du deinem Ehemann deine Wünsche für die Geburt im KH vorlegst, er an jedem Punkt etwas auszusetzen hat und schlussendlich meint:
„Medizin wird schon wissen, was sie da tut und wird deine Punkte hoffentlich größtenteils ignorieren! Streich mich bitte, wenn du denen das morgen beim Geburtsgespräch vorlegen willst“.

 

Das ist seine Wahl.
Er darf eine eigene Wahl treffen.
Und hält dich das etwa davon ab, deine Wahl zu treffen?

Wessen Körper wird gebären?
Genau. Mach dein Ding und laß ihn sein Ding machen.
Glaube mir, das wird eure Beziehung bereichern – nein, probiere es aus und erfahre es selbst.

Und wenn du Unterstützung brauchst, nimm die Person mit, die dich unterstützen möchte und es auch kann.

 

Ich begleite dich gerne auf deinem Weg und freue mich auf deine Kontaktaufnahme.

 

Geburtswünsche

 

TAGS: Ehemann, Erwartung, Freiheit, Geburt, Geburtswünsche, selbstbestimmte Geburt, Wahl

LEAVE A REPLY

loading
×